Wie alles begann

 

FamilienWohnZimmer im ISGS Kapfenberg

Im Jahr 2015 startete  das Projekt FuN (Familienunterstützende Nachbarschaft) in Kapfenberg, bei dem die ISGS Drehscheibe in Kooperation mit Styria vitalis mittels Community Organizing – eine BürgerInnenbeteilungsmethode aus den USA – die Bedürfnisse von Familien aus Kapfenberg erhob. Details zum Projektprozess sind hier nachzulesen: https://styriavitalis.at/entwicklung-innovation/fun-in-kapfenberg/.

In einem demokratischen Entscheidungsprozess wurde der Wunsch nach einem Treffpunkt für Eltern mit Kleinkindern sichtbar, an dem sich die Kinder sicher austoben und die Eltern gemütlich miteinander in Kontakt treten und Informationen bekommen können, und in Folge dessen gemeinsam mit den Eltern geplant und umgesetzt.

Freiwillig engagierte Eltern entwickelten das Konzept des FamilienWohnZimmers und konnten schließlich gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen die Umsetzung und die Finanzierung des familienfreundlichen Treffpunkts bewirken. Im März 2017 öffnete das FamilienWohnZimmer, liebevoll FaWoZi genannt, in den Räumlichkeiten des ISGS und ist seitdem das ehemalige Eltern-Kind-Zentrum, in dem sämtliche Angebote für Familien geboten werden. An diese Stelle gebührt ein großer Dank allen Beteiligten, ohne die die Umsetzung nicht möglich gewesen wäre.

Das FamilienWohnZimmer soll allen Menschen Raum und Information bieten, die sich mit dem Thema Eltern sein und Eltern werden auseinandersetzen, die Kernzielgruppe sind Schwangere und Mütter/Väter mit Kleinkindern von 0-3 Jahren. Für diese gibt es neben dem FamilienWohnZimmer als offenen Treffpunkt auch Spielgruppen, Hebammenangebote und in regelmäßigen Abständen Elternbildungsangebote (Workshops, Vorträge, Kurse, fachliche Inputs), die kostenlos besucht werden können.

Wir hoffen mit dem FamilienWohnZimmer einen Ort anzubieten, an dem sich möglichst viele Mütter/Väter/Kinder treffen und miteinander im nachbarschaftlichen Sinne in Kapfenberg zusammenkommen. Denn der Kontakt zu anderen Schwangeren und Müttern/Vätern mit Kleinkindern sowie eine aktive Nachbarschaft werden bei dem Abenteuer Eltern werden & Eltern sein als Unterstützung erlebt!

 

Geschichte des Eltern-Kind-Zentrums im ISGS Kapfenberg

Im Jahr 1993 wurde in Kapfenberg von weitsichtigen PolitikerInnen und engagierten BürgerInnen der Verein ISGS (Integrierter Sozial- und Gesundheitssprengel) Kapfenberg gegründet. Aufgabe der ISGS Drehscheibe ist die Entwicklung von bedarfsgerechten Angeboten im sozialen beziehungsweise gesundheitsfördernden Bereich. So kam es im Jahr 1998 zur Gründung des Eltern-Kind-Zentrums am Schirmitzbühel. Im Jahr 2003 erfolgte der Umzug in die neu adaptierten Räumlichkeiten in der Grazer Straße 3 in der Kapfenberger Altstadt.

Damals wie heute hat die von der Stadtgemeinde, dem Land Steiermark und dem Sozialhilfeverbandes Bruck an der Mur geförderte Einrichtung ein interessantes und bedarfsgerechtes Angebot für Eltern.

Von Anfang an gab es im EKIZ die Angebote von Hebamme Ursula Grabner:
Geburtsvorbereitungskurse, Hebammensprechstunde, Stillgruppe und Weiteres rund um Geburt und Schwangerschaft.

Ebenso wurde 1998 mit den beiden Spielgruppen am Vormittag für Kinder zwischen 18 Monaten und 3 Jahren gestartet, bei denen Mütter und Väter oder auch begleitende Großeltern eine gemütliche Gelegenheit haben sich auszutauschen, während sich Kinder gleichzeitig mit Gleichaltrigen spielen können. Später kam dann die Spielgruppe am Nachmittag dazu, die auch berufstätigen Müttern und Vätern die Möglichkeit zur Vernetzung gibt.

Im Laufe der Jahre gab es auch viele Zusatzangebote, die meisten kostenfrei oder mit einem leistbaren Beitrag verbunden: BabysitterInnen-Ausbildungen, Kindernotfallkurse, Elterntrainings, Kinderyoga, Englischkurse für Kinder, Gesprächsrunden über Kindererziehung und etliche Spezial-Vorträge für Eltern…

Demnach war es eine große Bereicherung, dass die Räumlichkeiten des Eltern-Kind-Zentrums für das Projekt FamilienWohnZimmer adaptiert und ausgebaut werden konnten, sodass fortan alle Angebote gesammelt für die BesucherInnen des ISGS zur Verfügung stehen.